Abteilung I, Briefe

Dokumenttyp: Brief

Chronologie: Briefe von 1914 bis 1915

Briefwechsel: Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung, Sturm-Archiv I, Heemskerck van Beest, Jacoba van, Bl.106-107


[106r]
Sehr wehrter Herr Walden

Heute der Sturm (ℹ) [Digitalisat]1 erhalten und mit freude sah ich dasz Sie die Räumen haben ausbauen lassen, dass wird sicher viel besser und schöner sein, hoffentlich werde ich es im Frühjahr sehen.

Die reproduction von mein Holzschnitt [Digitalisat]2 ist sehr gut, aber die
[106v]
Komposition ist umgekehrt wenn Sie meine Drucken damitt vergleichen dann werden Sie verstehen was ich meine, für das Publikum macht es nicht viel aus da es so auch möglich ist, ich habe es mir aber anders gedacht und sage es Ihnen nun da Sie es vielleicht dem Drucker sagen wollen ein anders mal mit die andere Holzstöcke darauf zu achten. Hoffentlich schicke ich Ihnen im Herbst 5 neue Holzschnitten. Mit Zeichnungen bin ich sehr beschäftigt und das grosse Gemälde ist eben fertig.
[107r]
Ich denke und arbeite sehr viel und im Frühjahr hoffe ich wieder mit viele Gemälde in der Sturm zu kommen. Die Ausstellung hier ist schrecklich, ich bin so froh dasz ich nicht ausstelle. Heute gelesen dasz Kofno genommen ist3 es geht prachtvoll in Rusland Sie müssen stolz sein Deutscher zu sein. Geht es Franz Marc gut ist er immer im Feld? ich sah dass er jetzt in Stockholm ausstellt dass sind dann doch keine neue Gemälde? Ich möchte ihm auch gern ein mal kennen lernen. und Kandinsky hören Sie
[107v]
noch von ihm oder ist er sehr für Russland? Sie haben sehr gut in der Sturm (ℹ) [Digitalisat]4 geschrieben ich bin immer froh wenn viel von Ihnen darin steht.

Für heute genug herzlichste Grüssen für Sie beiden Ihre Jacoba vanHeemskerck

  1. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 9/10 (1915). »
  2. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 9/10 (1915), S. 55. »
  3. Für die Eroberung der im ehemaligen russischen Generalgouvernement liegenden und heute wieder zu Litauen gehörigen Stadt Kowno (heute Kaunas) durch deutsche Truppen sind zwei unterschiedliche Daten in der Literatur ermittelt worden: Der 18. August 1915 (bei Richter, Klaus: Baltic States and Finland. In: 1914 –1918-online. International Encyclopedia of the First World War. Hrsg. v. Ute Daniel [u.a.]. Berlin 2014.) sowie der 24. August 1915 (bei Stone, Norman: Narew-Offensive. In: Enzyklopädie Erster Weltkrieg. Hrsg. v. Gerhard Hirschfeld [u.a.]. Paderborn [u.a.] 2004, S. 730–731, hier S. 731). Da Jacoba van Heemskerck bereits am 18. August die Nachricht von der Eroberung Kownos über die niederländische Presse erfahren hatte, scheint das erstere Datum zutreffender. »
  4. Walden, Herwarth: Aus der Zeit für die Zeiten. Aussicht auf Bode. In: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 9/10 (1915), S. 50–53. »

Zitierhinweis:
Trautmann, Marjam: „Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden, 18. August 1915“, in: DER STURM. Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde, erarbeitet und herausgegeben von Marjam Trautmann und Torsten Schrade. Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Version 1 vom 16. Jul. 2018.

URI:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150818.JVH.01

Versionen:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150818.JVH.01/1 (16. Jul. 2018)

Nutzungshinweis:
Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.