Abteilung I, Briefe

Dokumenttyp: Brief

Chronologie: Briefe von 1914 bis 1915

Briefwechsel: Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung, Sturm-Archiv I, Heemskerck van Beest, Jacoba van, Bl.108-109


[108r]
Sehr wehrter Herr Walden

Sehr viel Dank für Ihren Brief von So liebenswürdig dass Sie mein Holzschnitt richtiggestellt wiederholen lassen in nächsten Nummer (ℹ) [Digitalisat]1, ich finde es sehr angenehm da es doch so meine idee war und dann falsch gestellt ein andere Eindruck macht. So schön dass die Räume
[108v]
vergrössert sind, gern möchte ich hinkommen um alles zu sehen aber leider kein Geld.

Es geht ja sehr gut gegen Russland und ich denke bald hören wir wieder viel mehr.2 Ich lese alle mögliche Brochüren über den Kriege es kommt jetzt so viel interessantes in Deutschland aus. und man muss diese ernste Zeit ganz in sich aufnehmen da es uns ganzes Wesen berührt. Ich kan nicht verstehen dass Künstler so ganz gleichgültig
[109r]
bleiben können, so viele hier denken gar nicht darüber. Wir fühlen doch so sehr stark das rüttelen an alles und uns schaffen muss intenser, tiefer mehr bewegt werden. Wirklich es ist viel besser wenig Menschen und gar kein Künstler zu sehen. Jetzt, hier über die Ausstellung grosse Wut wegen mein nicht ausstellen und wegen mein grosse Bewunderung für Deutschland über dass alles werde ich Ihnen später viel schönes Erzählen. Eifersucht ist glaube ich nirgens so stark unter Künstler dann hier.


[109v]

Mit herzlichsten Grüssen für Sie beiden. Ihre Jacoba vanHeemskerck

Hoffentlich kommt die Ausstellung in Stockholm,3 wenn Sie die drei grosse Gemälde haben wollen dann schreiben Sie nur die stehen fertig da.

Ich habe verschiedenen Ausländer auf dem Atelier gehabt die sehr entzückt waren. Jemand wollte bestimmt dass ich in Budapest ausstelle. Ich sagte dass ich nur ausstelle wenn Sie es arrangieren

  1. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 13/14 (1915), S. 1. »
  2. Am 4./5. August 1915 wurde Warschau durch deutsche Truppen eingenommen. Am 26. August 1915 eroberte die deutsche Bug-Armee Brest-Litowsk. Vgl. Stone, Norman: Bug-Offensive. In: Enzyklopädie Erster Weltkrieg. Hrsg. v. Gerhard Hirschfeld [u.a.]. Paderborn [u.a.] 2004, S. 398–399; Frank, Susanne: Chronik 1914-1918. In: Enzyklopädie Erster Weltkrieg. Hrsg. v. Gerhard Hirschfeld [u.a.]. Paderborn [u.a.] 2004, S. 1061–1070, hier S. 1065. »
  3. Im Oktober 1915 fand in Stockholm eine Sturm-Ausstellung statt. Vgl. Enders, Rainer: Ausstellungen außerhalb der Berliner Galerie. URL: https://www.arthistoricum.net/themen/portale/sturm/ausstellungen/ (Aufruf 06.04.2017). »

Zitierhinweis:
Trautmann, Marjam: „Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden, 24. August 1915“, in: DER STURM. Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde, erarbeitet und herausgegeben von Marjam Trautmann und Torsten Schrade. Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Version 1 vom 16. Jul. 2018.

URI:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150824.JVH.01

Versionen:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150824.JVH.01/1 (16. Jul. 2018)

Nutzungshinweis:
Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.