Abteilung I, Briefe

Dokumenttyp: Postkarte

Chronologie: Briefe von 1914 bis 1915

Briefwechsel: Franz Marc an Herwarth Walden

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung, Sturm-Archiv I, Marc, Franz, Bl.184


[184v]

Herrn Herw. Walden Verlag Sturm Berlin W. 9. Potsdamerstrasse 134/a


[184r]
Lieber Walden,

besten Dank für Rücksendung des Katzenblattes [Digitalisat]1. Es macht sich im Druck ganz gut, besser als ich dachte. – Die Gießener Kritik mit der Redaktionsfußnote war ein wahrer Genuß; es gibt doch noch reine Drucker! Wir sind schon im großen Packen. Ab ist die neue Adresse Ried bei Benedictbeuren. . In diese unruhige Zeit platzt eine große Sache in meine Thätigkeit: man will das Künstlertheater hier reorganisiren, „expressioniren“ u. hat mich zur Inscenirung des „Sturm (ℹ)“ (nicht Ihres sondern
[184v]
Shakspeare) berufen; eine schwierige aber doch schöne Aufgabe. Mit der Honorierung sieht es noch nicht glänzend aus, aber ich thu's natürlich nicht ohne das.

Rührt sich gar nichts an Verkäufen? Auch keine Holzschnitte. Ich schnappe danach wie der Hund nach Speck!

Herzl. Ihr F. Marc

  1. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 1 (1914), S. 1. »

Zitierhinweis:
Trautmann, Marjam: „Franz Marc an Herwarth Walden, 9. April 1914“, in: DER STURM. Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde, erarbeitet und herausgegeben von Marjam Trautmann und Torsten Schrade. Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Version 1 vom 16. Jul. 2018.

URI:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19140409.FMA.01

Versionen:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19140409.FMA.01/1 (16. Jul. 2018)

Nutzungshinweis:
Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.