Abteilung I, Briefe

Dokumenttyp: Brief

Chronologie: Briefe von 1914 bis 1915

Briefwechsel: Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung, Sturm-Archiv I, Heemskerck van Beest, Jacoba van, Bl.90-91


[90r]
Sehr wehrter Herr Walden

In Eile will ich Ihnen benachrichten dass die Gemälde für Frl: Tak angekommen sind Sie schreibt Ihnen heute und hat das Geld heute schicken lassen. Ich reise ab wenn es möglich ist dass Sie mir das Geld vorher schicken können so ist mir dass sehr
[90v]
angenehm, kommt es aber zu spät wollen Sie dann bitte es so schicken dass ich es hier oder empfangen kann, ich komme dann für zwei Tagen zurück und reise nach Domburg. Ich schreibe Ihnen alles so genau dar unseres Mädchen die Post sachen nicht so sehr genau macht wenn wir auf reise sind.
[91r]
Ich habe kein Sturm (ℹ) [Digitalisat]1 erhalten bis heute.

Mit herzlichste Grüssen und bald schreibe ich länger Ihre Jacoba vHeemskerck

  1. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 1/2 (1915). »

Zitierhinweis:
Trautmann, Marjam: „Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden, 29. April 1915“, in: DER STURM. Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde, erarbeitet und herausgegeben von Marjam Trautmann und Torsten Schrade. Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Version 1 vom 16. Jul. 2018.

URI:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150429.JVH.01

Versionen:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19150429.JVH.01/1 (16. Jul. 2018)

Nutzungshinweis:
Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.