Abteilung I, Briefe

Dokumenttyp: Brief

Chronologie: Briefe von 1914 bis 1915

Briefwechsel: Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung, Sturm-Archiv I, Heemskerck van Beest, Jacoba van, Bl.5-6


[5r]
Loverendale Domburg. Holland. Seeland.
Sehr geehrter Herr Walden.

Es war eine recht schöne Zeit in Bretagne und bin ich ganz ausgeruht um wieder an zu fangen recht viel zu arbeiten Ich sah im Der Sturm (ℹ) [Digitalisat]1 meine Ausstellung in Hamburg und dasz am die grosse Ausstellung in Genive eröffnet wird2, vom Herbst Salon leider noch nichts, für alle Mühe letztes Jahr finde ich es auch so sehr schade für Ihnen wenn kein Geld da ist um es dieses Jahr zu machen. Wir müssen nur Geduld haben, wir
[5v]
erreichen einmal doch unser Ziel Jetzt aber einige geschäftliche Fragen. 4. Gemälde habe ich in mein atelier fertig die ich viel besser finde dann die Sie jetzt ausstellen (so geht es wissen Sie ich bin immer unzufrieden und will immer viel weiter gehen). wollen Sie vielleicht die 4. Gemälde für Geneve haben dann schicke ich die , oder haben Sie hier in Holland oder irgendwo, andere Ausstellungen dann kann ich die Bilder auch behalten und Ihnen im Herbst alle neue Bilder schicken und können Sie diejenigen die Ihnen dann nicht gefallen zurück schicken. Sie sagen nur was Sie wollen. Ich finde viel besser nur auszustellen
[6r]
wenn Sie die Ausstellungen arrangieren Sie wissen welche Artisten gut zusammen gehen und die Indipendants finde ich doch keine ausstellungen mehr für uns. ich verstehe nicht dasz Kandinsky jetzt in Amsterdam ausstellt. Wir müssen uns mehr apart halten dasz ist viel besser. Glauben Sie nicht dasz es auch besser ist dasz ich nicht in Moderne Kunstkring3 in Amsterdam ausstelle Ich war in Paris bei LeFauconnier nein aber wirklich dasz ist jetzt gar nicht mehr mein Geschmack, und er kommt wieder mit sehr viele Bilder und seine Freunden. In Domburg bin ich im Ausstellungscomité und werde ein oder zwei Bilder hinschicken keine neue es ist da gar kein moderne Ausstellung oder ein genre dasz ich nicht liebe. Nein ein mal hoffe ich doch anzufangen mit verkaufen und dann müssen Sie für all Ihre mühe auch alle procenten haben, ich will nicht
[6v]
ausstellen auf andere Ausstellungen. Ich weis dasz viele Artisten es so machen wenn man anfangt zu verkaufen thut man alles allein und vorher haben Sie die Mühe und nichts weiter, dasz finde ich immer schreckliche undankbare Methoden.

Wenn Sie Zeit habe bitte ich um einige Zeilen ob ich die Bilder schicken soll und ob Sie auch besser finde nicht im Moderne Kunstkring aus zu stelle. Sie denken doch sicher auch so als ich viel besser apart und nicht zu viel mit andere Richtungen.

Mit herzlichsten Grüssen für Sie und Frau Walden Ihre Jacoba vanHeemskerck

Bitte Ihre Brief nach Domburg ich habe oben die Adresse geschrieben ich bleibe bis dort.

  1. Walden, Herwarth [Hrsg.]: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste 4 (1914), S. 32. »
  2. Von April bis Oktober 1914 fand in Hamburg eine Sturm-Ausstellung mit Werken Jacoba van Heemskercks statt. Die geplante Ausstellung in Genf kam wegen des Kriegsausbruches nicht zustande. Vgl. Enders, Rainer: Ausstellungen außerhalb der STURM-Galerie. URL: https://www.arthistoricum.net/themen/portale/sturm/ausstellungen/ (Aufruf 06.04.2017). »
  3. Der „Moderne Kunstkring“ (dt. Kunstring) war ein im Jahr 1910 von dem niederländischen Maler Conrad Kikkert (1882–1965) gegründeter niederländischer Kunstverein. »

Zitierhinweis:
Trautmann, Marjam: „Jacoba van Heemskerck an Herwarth Walden, 1. Juni 1914“, in: DER STURM. Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde, erarbeitet und herausgegeben von Marjam Trautmann und Torsten Schrade. Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Version 1 vom 16. Jul. 2018.

URI:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19140601.JVH.01

Versionen:
https://sturm-edition.de/id/Q.01.19140601.JVH.01/1 (16. Jul. 2018)

Nutzungshinweis:
Edition und Forschungsdaten stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC-BY 4.0) Lizenz. Freie Verwendung unter Angabe von Zitierhinweis, Permalink und Kenntlichmachung von Änderungen.